11.11.2019

Wir sind einfach Bombe!

Es hieß für die Damen vom AAC Amazonen Athletic Club ab nach Lösnig. Wir empfingen sie am 10.11.2019 zu späterer Stunde um 16:45Uhr.


Wir bereiteten uns auf ein anstrengendes Spiel vor – auf viele Tempogegenstöße und schnelle Angriffe. Obwohl die Amazonen ungeschlagen an der Spitze der Tabelle stehen, waren wir trotzdem mit vollem Kampfgeist dabei. Unsere eigenen Vorgaben waren also klar: ordentlich zurückarbeiten, Teamgeist, Spaß, Konzentration, kämpfen und nicht den Kopf hängen lassen. All das konnten wir gut umsetzen, sodass dieses Spiel, trotz Niederlage, unseres war.


Zu Beginn des Spiels gingen wir sofort in Führung. Der Angriff wurde schnell gespielt. Die Abwehr stand super, sodass unsere Gegner hauptsächlich ihre Tore über Tempogegenstöße erzielten. Nach den ersten 12 Minuten setzten sich die Amazonen mit drei Toren ab. Nach einer Auszeit war der Kampfgeist nochmals stärker geweckt, es ihnen nicht zu leicht mit uns zu machen und uns weiter durchzukämpfen. Josi, Franzi und Lena K. machten fleißig weiter Buden, sodass wir in der 19. Minute nur mit zwei Toren hinten lagen. Auch dank Eli im Tor, die die Bälle der Außen jedes Mal wieder mit Bravur wegnahm. Ungi zeigte ihre absolute Treffsicherheit in den 7m – Toren.


Bis zur Halbzeit konnten sich die Amazonen jedoch einen Vorsprung von 6 Toren aufbauen.


Für die zweite Halbzeit lag es an uns, bessere Absprachen im Rückzugsverhalten zu treffen. Leichter gesagt als getan – die Amazonen konnten sich schon nach 10 Minuten mit 13 Toren absetzen. Für uns hieß es jetzt: jedes Tor und jeden Angriff zu feiern – uns zu feiern. Zu feiern, dass wir einfach Bombe sind. Die Abwehr stand das ganze Spiel über super und der Gegner konnte uns mit seinen 1 gegen 1 – Finten nicht täuschen. Lena K. rannte unentwegt ihre Konter, Linda kämpfte sich immer wieder durchs 1 gegen 1, Franzi rammelte unermüdet durch die Abwehr und Tini zeigte mit Drehungen ihre Flexibilität.


Wir verloren das Spiel mit 24:37 nach 60 Minuten. Für uns fühlte sich dieses klare Ergebnis nur nicht ganz so klar an. Wir schafften es, es den Amazonen das ganze Spiel über nicht zu leicht zu machen und hielten als Team stark zusammen.


Dieses Niveau und den Spaß am Spielen mit in die nächsten Spiele zu nehmen, ist jetzt unser Ziel.


MV: Till, Michel, Dani


Es spielten:


Josi (3), Lena H, Marie (5), Jessi, Ungi (4, 3/3), Pauline, Lena K (5), Linda (1), Elli (Tor), Franzi (3), Tini (2), Toni (1)


LHV Nord – Turbine Leipzig

Am letzten Wochenende stand für die Turbobienen das erste Auswärtsspiel im neuen Jahr an. Wir waren...

Handball / 1. Frauen ∙ 23.01.2023
Turbine Leipzig – Zwönitzer HSV

Am vergangenen Sonntag (15.01.2023, 14 Uhr) startete die Rückrunde für die Turbobienen. In heimisch...

Handball / 1. Frauen ∙ 17.01.2023