10.09.2018

Nichts zu holen in Riesa

Mit einer absoluten Rumpftruppe machten wir uns an diesem Samstag auf den Weg nach Riesa. Leider wurden wir für die lange Anfahrt nicht entschädigt und mussten eine derbe 35:18 Niederlage einstecken.


Wir wussten nicht genau was uns erwartet, da die Damen aus der Sportstadt ihre erste Saison in der Verbandsliga spielen. Aber damit, dass über die Hälfte der Mannschaft aus Spielerinnen der ersten Mannschaft – die in der Mitteldeutschen Oberliga spielen – besteht, hatte keiner gerechnet.

Und so legte die „zweite“ Mannschaft der Spielgemeinschaft aus Riesa und Oschatz gleich ordentlich los und ging schnell mit 4:1 in Führung. Bis zur 22. Minute konnten wir den Rückstand bei 3 Toren belassen, dann gelangen den Gegnerinnen vier Tore in Folge und so setzen sie sich auf 13:6 ab. Besonders die Abwehr gegen individuell sehr stark agierende Gegner raubte uns viel Kraft, so dass wir im Angriff zwar auch zu Toren, aber auch zu einfachen Fehlern kamen. So lagen wir zur Halbzeit mit sechs Toren (15:9) zurück.

In der zweiten Halbzeit wurde es nicht besser. Zu oft rieben wir uns an der Abwehr der Gegnerinnen auf und so kamen sie zu einfachen Toren. Besonders in dieser Phase forderte die geringe Personaldichte ihren Tribut, denn um nochmal dagegenzuhalten und selber anzugreifen fehlte uns leider die nötige Energie und so mussten wir uns am Ende mit 35:18 geschlagen geben.


Dennoch lassen wir die Köpfe nicht hängen. Wir haben bis zum Schluss zusammengehalten und stark gekämpft. Und auch der Fakt, dass die halbe Mannschaft aus Riesa/Oschatz normalerweise zwei Ligen über uns spielt, lässt die Niederlage etwas erträglicher werden.


LHV Nord – Turbine Leipzig

Am letzten Wochenende stand für die Turbobienen das erste Auswärtsspiel im neuen Jahr an. Wir waren...

Handball / 1. Frauen ∙ 23.01.2023
Turbine Leipzig – Zwönitzer HSV

Am vergangenen Sonntag (15.01.2023, 14 Uhr) startete die Rückrunde für die Turbobienen. In heimisch...

Handball / 1. Frauen ∙ 17.01.2023